LASERTHERAPIE VETRI-LINE


Lasertherapie wird der Lichttherapie zugeordnet, deren Wirkung im Gewebe auf ihren vielfältigen, komplexen photobiologischen Effekten beruht. Entsprechend der Indikation lässt sich aus zwei Applikationsformen des Lasers wählen. Zur Behandlung von Tender Points, Trigger Points, Paraspinalpunktur usw., bei der also eine Applikation auf nur kleiner Fläche (kleiner 1 cm2) erforderlich ist, wird der punktgenaue Laserpen verwendet. Auch für die sanfte Anwendung in der Laser-Akupunktur, die sich wie die Nadel-Akupunktur die Wechselbeziehung zwischen Haut und inneren Organen zu Nutze macht, ist der Laserpen das Mittel der Wahl. Zur Applikation auf größeren Flächen, wie bei Traumata, Gelenkerkrankungen oder dermatologischen Indikationen, empfiehlt sich der Einsatz des Laserkamms, der – falls nötig – auch über das Behandlungsgebiet bewegt werden kann.